2017/2018 - WZ-Pokalspiel Herren Finale

von Axel (Kommentare: 0)

WZ-Pokal 2018 – Niederlage Im Finale

Am vergangenen Mittwochabend war unsere Mannschaft Gastgeber des Endspiels gegen den SSV Germania Wuppertal - Tabellensechster NRW-Liga 2. Beide Mannschaften traten nicht in Bestbesetzung an, wobei die Wuppertaler klarer Favorit waren und dieser Rolle auch gerecht wurden. Bei unserer Mannschaft fielen drei Stammspieler aus und deshalb half T. Troschka aus. Germania trat mit einer gemischten Mannschaft an.

Nach den Doppeln mussten wir einen 0:2-Rückstand hinnehmen, denn N. Bonk/A. Selimovic und
J. Schmidt/T.
Troschka verloren ihre Spiele jeweils mit 1:3. Jetzt ging es in die Einzelspiele.

Die erste Einzelrunde eröffnete N. Bonk, nach einem 1:2-Satzrückstand, mit einem 3:2-Sieg und A. Seli- movic stellte, mit seinem 3:1-Sieg, den überraschenden Ausgleich her. Im Anschluss legte J. Schmidt einen klaren 3:0-Sieg nach und sorgte für unsere einzige Führung in dem Spiel. Danach verlor T. Trosch- ka mit 0:3 und es stand  3:3-Unentschieden.

In Runde zwei der Einzel gab es leider vier Niederlagen am Stück, denn N. Bonk, A. Selimovic und
J. Schmidt verloren ihre Spiele, jeweils relativ klar, mit 1:3 und T. Troschka unterlag mit 0:3, zum 3:7-Rückstand vor der letzten Einzelrunde.

Im Spitzeneinzel unterlag hier J. Schmidt mit 1:3 und der WZ-Pokalsieger 2018 hieß, mit diesem 3:8-Auswärtserfolg, verdientermaßen SSV Germania Wuppertal, wozu wir der Mannschaft recht herzlich gratulieren.

Unsere Mannschaft hat einen tollen Wettbewerb gespielt und unseren Verein würdig vertreten. Hier allen unseren Beteiligten des gesamten Wettbewerbs einen herzlichen Glückwunsch und danke für eure Präsentation.

TTF-Punkte: J. Schmidt, N. Bonk, A. Selimovic

Spielberichte WZ-Pokalspiele Kreis Bergisches Land mit direktem Link hier einsehbar!

Leider auch eine nicht so schöne Nachricht, denn Jan-Raul Schmidt und I. Yildiz werden zum 01.07.2018 wieder zu ihren Stammvereinen zurückgehen. Beide Spieler haben unseren Verein in den letzten zwei Jahren würdig vertreten, standen immer bei Bedarf uneigennützig zur Verfügung und haben hervorragen- de Leistungen geboten.Die Vereinswechsel gingen korrekt und fair über die Bühne. Ich möchte beiden Spielern recht herzlich für die Einsatzbereitschaft in unserem Verein danken. Für die Zukunft die besten Wünsche.  

Viele Grüße euer Sportwart
Axel

Zurück