2017/2018 - Spielwoche 16.04. – 22.04.2018

von Axel (Kommentare: 0)

Kurzberichte zu allen Spielen der Spielwoche 16.04. – 22.04.2018

 

1. Herren Vizemeister, 2. Herren rettet den Klassenerhalt in letzter Sekunde!

1. Herren im Spitzenspiel mit Punkteteilung
Am Freitagabend hatte unsere Mannschaft im letzten Saisonspiel die Möglichkeit, evtl. noch den Meister- titel gegen den direkten Konkurrenten einzuspielen, da ja vorige Woche Solingen Blades die Tabellen- führung übernommen hatte. Aber leider waren die Voraussetzungen nicht die Besten, denn wir mussten kurzfristig drei Spieler ersetzen.  Es halfen von der zweiten Mannschaft  I. Yildiz, J. Wege. T. Troschka und D. Sirowatka aus, wovon T. Troschka nur im Doppel spielte.
Nach den Eingangsdoppeln eine 2:1-Führung durch den 3:1-Sieg von N. Bonk/A. Selimovic, den 3:0-Sieg von I. Yildiz/
J. Wege und die 1:3-Niederlage von Troschka/D. Sirowatka.
In Runde 1 der Einzelspiele startete J. Schmidt, nach 1:2-Satzrückstand und 10:12 im Entscheidungssatz, mit einer
2:3-Niederlage, sowie N. Bonk mit einer 1:3-Niederlage. Im Anschluss gewann A. Selimovic mit 3:0 und I. Yildiz verlor 1:3. Danach war J. Wege mit 3:1 siegreich, aber D. Sirowatka verlor 0:3, womit vor der zweiten Einzelrunde ein 4:5-Rückstand zu verzeichnen war. Damit hatte unser Gast den Meister- schaftstitel sicher.
Zum Start abermals zwei Niederlagen von J. Schmidt (1:3) und N. Bonk (2:3), der eine 2:1-Satzfüh- rung nicht nutzen konnte. Dann zwei Siege von A. Selimovic (3:1) und I. Yildiz (3:0), denen im unteren Paarkreuz die 0:3-Niederlage von
J. Wege und der 3:1-Sieg von D. Sirowatka folgte.
Im Abschlussdoppel, war durch einen Sieg unserer Kombination noch die Punkteteilung möglich. Dieses gelang unserem Doppel N. Bonk/A. Selimovic mit dem verdienten 3:1-Sieg zum 8:8-Unentschieden.
Mit der Vizemeisterschaft statt dem Meistertitel ist man trotzdem zufrieden, da in der personellen Konstel- lation der letzten Wochen, mehrfacher Ausfall von C. Wege und S. Kruse, in den entscheidenden Spielen nicht mehr möglich war.
TTF-Punkte: N. Bonk/A. Selimovic (2) I. Yildiz/J. Wege, A. Selimovic (2), I. Yildiz, J. Wege, D. Sirowatka

2. Herren zum entscheidenden Spiel nach Kettwig
Gegen den Tabellensiebten Kettwiger Sportverein stand der Klassenerhalt auf dem Spiel, denn der direkte Konkurrent TTC Werden 48 hatte sich am Samstagabend einen 9:4-Auswärtssieg beim 1. TTC Heiligen- haus erkämpft. Bei dieser Konstellation war für unsere Mannschaft unbedingt ein Sieg notwendig, denn ein Unentschieden reichte nicht. Mit der schweren Hypothek belastet ging man, mit der stärksten Forma- tion, das Unternehmen an.
Die Eingangsdoppel eröffneten T. Troschka/I. Hahn mit einer knappen 2:3-Niederlage, nachdem man einen 0:2-Satzrückstand aufgeholt hatte. Danach vielleicht die zwei wichtigsten 3:2-Siege, denn nach jeweiligem 0:2-Satzrückstand siegten jeweils I. Yildiz/J. Wege und W. Erhardt/D. Sirowatka noch im Entscheidungssatz.
Das sollte unseren Akteuren Hoffnung für die anstehende erste Einzelrunde geben. In diese startete
J. Wege mit einer 1:3-Niederlage, dem dann vier Einzelsiege unserer Akteure in Reihe folgten. Jeweils 3:1-Siege durch I. Yildiz, W. Er-hardt und T. Troschka, sowie ein 3:2-Sieg von D. Sirowatka im Entschei- dungssatz brachten uns in die Erfolgsspur, dem eine 0:3-Niederlage von I. Hahn folgte. Der 6:3-Zwischen-stand für unsere Truppe war in der Nervenschlacht bedeutend, aber kein Ruhekissen, wie man anschie- ßend sah
.
In die zweite Einzelrunde startete I. Yildiz, nach 1:2-Satzrückstand, mit einem 3:2-Sieg. Anschließend brachte J
. Wege, nach 2:1-Satzführung, auch einen 3:2-Sieg ins Ziel. Dann wurde es nochmals brenzlig, denn drei Niederlagen in Reihe sorgten wieder für Unruhe. Zuerst konnte t. Troschka eine 2:0-Satzfüh- rung nicht ins Ziel bringen und verlor noch mit 2:3. Im Anschluss unterlagen W. Erhardt mit 0:3 und I. Hahn mit 1:3, womit es 8:6 für uns stand. Im letzten Einzel dann die Nervenschlacht von D. Sirowatka, der nach der 2:1-Satzführung den Ausgleich hinnehmen musste, aber dann den Entscheidungssatz mit 11:6 für sich entschied und unserer Mannschaft den 9:6-Auswärtssieg bescherte.

Damit war der Spielklassenerhalt in letzter Sekunde Wirklichkeit geworden,
wozu wir allen Akteuren die herzlichsten Glückwünsche übermitteln.

Schön, dass sich die Mannschaft nie aufgegeben hat und ernsthaft bis zuletzt an ihr Ziel geglaubt hat.

TTF-Punkte:I. Yildiz/J. Wege, W. Erhardt/D. Sirowatka, I. Yildiz (2), J. Wege, T. Troschka, W. Erhardt,
D. Sirowatka (2)

3. Herren siegt zum Saisonabschluss
Zum letzten Saisonspiel empfing unsere Mannschaft den Tabellenneunten TV Uellendahl. Nur im Doppel setzten wir unseren Jugendspieler F. Limpert ein, da P. Hecks Verletzung noch nicht ausgeheilt war.
Aus den Doppelspielen kam unsere Mannschaft mit einer 2:1-Führung. Mit einem hauchdünnen 3:2-Sieg eröffneten
U. Radel/C. Arens, dem der klare 3:0-Sieg von T. Kosziolleck/U. Bergmann folgte. Im An- schluss verloren A. Hüttemann/ F. Limpert leider - in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 14:16 - ganz knapp mit 2:3.
Mit einem 3:0-Sieg eröffnete T. Kosziolleck Runde 1 der Einzel, gefolgt vom knappen, nach 1:2-Satzrück- stand, 3:2-Sieg von U. Radel. Dann verlor A. Hüttemann sein Spiel 1:3 und C. Arens hatte, beim 3:2-Sieg, knapp die Nase vorn. Im Anschluss gewann U. Bergmann 3:1 und P. Heck verlor 1:3, womit wir uns eine 6:3-Führung erspielt hatten.
In die letzte Einzelrunde startete T. Kosziolleck wieder mit einem 3:0-Sieg und U. Radel gewann sein Spiel 3:1. Dann der Siegpunkt durch den deutlichen 3:0-Sieg von A. Hüttemann zum klaren 9:3-Heimsieg unserer Mannschaft.
Wie bereits vorige Woche angeführt ist der 2. Tabellenplatz, mit dem verbundenen Aufstieg, ein großer Erfolg unserer Mannschaft, den sie sich durch ihre konstanten Leistungen redlich verdient hat.
TTF-Punkte: U. Radel/C. Arens, T. Kosziolleck/U. Bergmann, T. Kosziolleck (2), U. Radel (2), A. Hüttemann, C. Arens, U. Bergmann

4. Herren verliert beim Tabellenvierten      Bericht „MF“ Mike Knappet
Beim TTV Ronsdorf 6 ersetzten F. Percher und L. Busch jeweils M. Knappe und T. Hohmann.
Nach den Doppeln lagen wir 1:2 hinten. G. Schepanski/C. Ziller spielten ein starkes Doppel und gewan- nen hoch verdient mit 3:0. F. Percher/L. Busch haben ihr erstes Doppel bei den Herren zwar 0:3 verloren, konnten aber in den Sätzen 2 und 3 aber sehr gut mithalten (11:13, 9:11). I. Reinhold/C. Henderkott 1:3.
Im oberen Paarkreuz spielten wir 1:1. G. Schepanski  verlor klar 1:3, C. Ziller spielte 3:1. Im mittleren  Paarkreuz spielten wir 1:1. I. Reinhold gewann sehr deutlich 3:0, C. Henderkott verlor 0:3. Im unteren Paarkreuz spielten wir 0:2. F. Percher verlor 0:3, L. Busch spielte ebenfalls 0:3. Damit stand es nach dem ersten Durchgang 3:6.
Im oberen Paarkreuz spielten wir 0:2. G. Schepanski verlor 1:3, C. Ziller erspielte das gleiche Ergebnis mit 1:3. Im mittleren Paarkreuz spielten wir 1:1. I. Reinhold gewann nach großen Kampf in 5. Sätzen,
C. Henderkott verlor sehr deutlich mit 0:3. Damit stand das Endergebnis mit 9:4 für Ronsdorf fest.

Damit belegt unsere Mannschaft in der Abschlusstabelle Platz 10 der 1. Kreisklasse B1.
TTF-Punkte:
G. Schepanski/C. Ziller, C. Ziller, I. Reinhold (2)

Spielberichte sind, über unsere Website unter Mannschaften, durch Anklicken der direkten Links einsehbar!

Viele Grüße euer Sportwart
Axel

Zurück