2017/2018 - Spielwoche 09.04. – 15.04.2018

von Axel (Kommentare: 0)

Kurzberichte zu allen Spielen der Spielwoche 09.04. – 15.04.2018

nbsp]

1. Herren verliert erstmals, 2. Herren im wichtigen Heimspiel siegreich,
3. Herrenmannschaft sichert sich Aufstieg

1. Herren beim Tabellensechsten
Am Freitagabend hatte unsere Mannschaft die vorletzte Aufgabe beim Haaner TV zu lösen und wurde der Favoritenrolle nicht gerecht. Grund war der Ausfall von zwei Stammspielern, die nicht durch Spieler der 2. Herren ersetzt werden konnten, da diese parallel Im Abstiegskampf eingebunden waren. Deshalb halfen T. Kosziolleck und C. Henderkott aus.
In die Einzelspiele startete N. Bonk mit einem hauchdünnen 3:2-Sieg, wobei er nach einer 2:0-Satzfüh- rung noch in den Entscheidungssatz musste und 11:9 vorne lag. Mit gleichem Ergebnis verlor J. Schmidt nach seiner 2:0-Satzführung, da er den Entscheidungssatz 11:13 verlor. Dann zwei Siege von A. Selimo- vic (3:0) und J. Zander (3:1), die der Gastgeber durch die 2:3-Niederlage, nach 2:0-Satzführung, von
T. Kosziolleck und der 0:3-Niederlage von C. Henderkott wettmachte. Vor der zweiten Einzelrunde war ein 4:5-Rückstand aufzuholen.
Die eröffnete J. Schmidt mit einem 3:1-Sieg, dem das 1:3 von N. Bonk folge. J. Zander unterlag mit gleichem Ergebnis und mit 3:1 siegte A. Selimovic im Anschluss. Dann wurde die erste Saisonniederlage unserer Mannschaft besiegelt. T. Kosziolleck verlor 1:3 und C. Henderkott mit 0:3, womit die 6:9-Aus- wärtsniederlage feststand. Kein Beinbruch in der Konstellation, wie die Eingangsbegründung aufzeigt.
Vor dem letzten Saisonspiel steht man, punktgleich mit dem neuen Tabellenführer Solingen Blades, jetzt auf dem zweiten Tabellenplatz und kann am Freitag im Heimspiel, gegen diesen evtl. auch den Meistertitel erringen, wozu ein Sieg benötigt wird.
TTF-Punkte: N. Bonk/A. Selimovic, J. Schmidt, N. Bonk, J. Zander, A. Selimovic (2)

2. Herren nutzt vorletzte Chance im Heimspiel
Gegen den Tabellenfünften 1. TTC Heiligenhaus galt es unbedingt einen doppelten Punktgewinn einzu- fahren, um zumindest den Abstiegs-Relegationsplatz zu sichern. Wir konnten in der stärksten Formation antreten, obwohl die 1. Herren zwei Ersatzspieler benötigte. Heiligenhaus trat nicht in bester Formation an.
In die Eingangsdoppel starteten I. Yildiz/J. Wege mit einem 3:0-Sieg. Danach aber leider zwei Nieder- lagen, denn T. Troschka/
I. Hahn unterlagen 2:3 und W. Erhardt mit 1:3.
Dann die gute erste Einzelrunde unserer Mannschaft, die I. Yildiz mit dem 3:1-Sieg eröffnete. Im An- schluss verlor J. Wege deutlich 0:3. Dann holte T. Troschka einen 0:2-Satzrückstand auf und gewann noch 3:2. Danach drei 3:0-Siege in Reihenfolge von
W. Erhardt, I. Hahn und D. Sirowatka zur 6:3-Führung vor der zweiten Einzelrunde.
Hier zum Auftakt zwei Niederlagen, denn I. Yildiz verlor 1:3 und J. Wege mit 0:3. Danach der wichtige 3:2-Sieg von T. Troschka und der deutliche 3:0-Sieg von W. Erhardt. Im Anschluss verlor I. Hahn 0:3, aber D. Sirowatka stellte, mit seinem 3:1-Sieg, den 9:6-Heimsieg unserer Mannschaft sicher.
Mit dem Erfolg ist der feststehende Direktabstieg verhindert und der Klassenerhalt im letzten Saisonspiel, beim Kettwiger Sportverein, noch möglich. Man kann sich evtl. eine knappe Auswärtsniederlage leisten, wenn am Samstagabend er direkte Konkurrent TTC Werden 48 II sein Auswärtsspiel in Heiligenhaus verliert. Wir alle drücken unserer Mannschaft die Daumen.
TTF-Punkte:
I. Yildiz/J. Wege, I. Yildiz, T. Troschka (2), W. Erhardt (2), I. Hahn, D. Sirowatka (2)

3. Herren musste beim Nachbarn auf der Hut sein
Zum fälligen Auswärtsspiel beim Tabellensechsten LTV Wuppertal trat man mit Respekt an, da sich der Gastgeber in letzter Zeit verbessert zeigte. Ziel unserer Mannschaft war es, mit einem Sieg den Aufstieg zu verwirklichen.
Zum Start in die Doppelrunde die 0:3-Niederlage von T. Kosziolleck/U. Bergmann, die durch zwei 3:2-Siege - jeweils in der Satz-verlängerung des Entscheidungssatzes - von U. Radel/C. Arens und A. Hütte- mann/P. Heck wettgemacht wurde und wir mit einer 2:1-Führung in die Einzelspiele gehen konnten.
Im Eröffnungsspiel verlor U. Radel 1:3 und T. Kosziolleck siegte mit 3:1. Im mittleren Paarkreuz zwei Siege durch C. Arens(3:1) und A. Hüttemann (3:2), der einen 1:2-Satzrückstand aufholte und in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 12:10 die Nase vorn hatte. Das untere Paarkreuz mit U. Berg- mann und P. Heck legte zwei 3:0-Siege nach, zu unserer 7:2-Führung vor der zweiten Einzelrunde.
Hier musste T. Kosziolleck - nach 2:1-Satzführung - eine hauchdünne 2:3-Niederlage hinnehmen, da er die beiden letzten Sätze jeweils in der Verlängerung verlor. U. Radel unterlag (1:3) leider auch in seinem zweiten Einzel. Im Anschluss verlor A. Hüttemann mit 0:3 und der Gastgeber hatte sich auf 5:7 herange- kämpft. Danach verspielte C. Arens eine 2:0-Satzführung und musste in den Entscheidungssatz. Diesen gewann er deutlich und erkämpfte sich den 3:2-Sieg. Dann gewann U. Bergmann auch sein zweites Einzel und vollendete, mit dem 3:1-Sieg, zum 9:5-Auswärtssieg unserer Mannschaft.

Damit wurde der Aufstieg in die „Kreisliga A“ Wirklichkeit, auf den man seit dem ersten Spiel heimlich spekuliert hatte. Als feststehender Tabellenzweiter - hinter dem souveränen Meister TB Groß-Ösinghausen 2 - kann man nicht mehr vom Direktaufstiegsplatz verdrängt werden.

Herzlichen Glückwunsch und Dank an alle Beteiligten, die den tollen Erfolg ermöglichten.

Zum Saisonschluss hat man noch, am kommenden Freitagabend, das Heimspiel gegen den TV Uellendahl zu bestreiten.
TTF-Punkte: U. Radel/C. Arens, A. Hüttemann/P. Heck, T. Kosziolleck, A. Hüttemann, C. Arens (2),
U. Bergmann (2), P. Heck

4. Herren gegen den feststehenden Meister      Bericht „MF“ Mike Knappe
Am Freitagabend hatten wir den Meister und Aufsteiger TG Lennep 2 zu Gast. Nils Mettegang ersetzte
I. Reinhold in unserem letzten Heimspiel für diese Saison.

Nach den Doppeln lagen wir 1:2 hinten. G. Schepanski/C. Ziller spielten ein starkes Doppel und siegten hochverdient mit 3:1. G. Weidemann/T. Hohmann spielten sehr unglücklich 2:3. M. Knappe/N. Mettegang waren chancenlos beim 0:3.
Im oberen Paarkreuz spielten wir 1:1. G. Schepanski verlor klar 1:3, C. Ziller konnte sein Spiel im
5. Satz mit 12:10 für sich entscheiden. Im mittleren Paarkreuz spielten wir 1:1. G. Weidemann gewann nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2. M. Knappe verlor nach hart umkämpften Sätzen 1:3. Im unteren Paarkreuz spielten wir 0:2. T. Hohmann verlor 1:3, N. Mettegang  war in seinem ersten Spiel in einer Her- renmannschaft sehr nervös und verlor deutlich mit 0:3. Damit stand es nach dem ersten Durchgang 3:6.
Im oberen Paarkreuz spielten wir 0:2. G. Schepanski war chancenlos beim 0:3, C. Ziller hatte bei seinem 0:3 auch keine Chance.
G. Weidemann führte mit 7:2 im 5. Satz konnte aber leider seine Führung nicht ins Ziel bringen und unterlag mit 10:12. Damit haben wir unser letztes Heimspiel gegen den souveränen Tabellenführer 9:3 verloren.
Am kommenden Freitagabend bestreitet unsere Mannschaft das letzte Saisonspiel beim Tabellenvierten TTV Ronsdorf 6.
TTF-Punkte:
G. Schepanski/C. Ziller, C. Ziller, G. Weidemann

Spielberichte sind, über unsere Website unter Mannschaften, durch Anklicken der direkten Links einsehbar!

Viele Grüße euer Sportwart
Axel

Zurück