2017/2018 - Spielwoche 05.03. – 11.03.2018

von Axel (Kommentare: 0)

Kurzberichte zu allen Spielen der Spielwoche 05.03. – 11.03.2018

Jungen- und 1. Herrenmannschaft spielfrei

Schüler im Heimspiel überfordert
Gegen den Tabellenführer SG Kolping Remscheid war unsere Mannschaft chancenlos und musste eine deutliche Niederlage hinnehmen.
In den Eingangsdoppeln unterlagen M. Djuric/L. Foerster und K. A. Nöller jeweils klar mi 0:3.
In der ersten Einzelrunde vier 0:3-Niederlagen von M. Djuric, K. A. Nöller sowie L. und V. Foerster, wobei 4-mal an einem Satzgewinn geschnuppert wurde.
In der zweiten Einzelrunde ging´s so weiter. M. Djuric und K. Nöller verloren jeweils mit 0:3. Dann hatte L. Foerster bei der 2:3-Niederlage Pech. Nach ihrer 2:1-Satzführung verlor sie den 4. Satz unglücklich 12:14 und danach leider den Entscheidungssatz mit 6:11. Zum Abschluss verlor V. Foerster mit 1:3 und das Heimspiel endete mit der klaren 0:10-Niederlage.
Am kommenden Wochenende steht, jeweils im Heimspiel, das letzte Saisonspiel für unsere Schüler- und Jungenmannschaft an.
TTF-Punkte: 

Damen im Heimspiel chancenlos
Am Samstagabend stand das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TTG DJK Rhld. Hamborn an, wo man sich nichts ausrechnen konnte. Die Gegenpunkte wurden kampflos gewonnen, da der Gast nur mit drei Spielerinnen antrat.
In der Eingangsdoppelrunde der kampflose Punkt von K. Strübe/S. Amanj Rauf, dem die 2:3-Niederlage von S. Piec/ L. Fischer, nach 2:1-Satzführung, in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 12:14 folgte.
In Runde 1 der Einzelspiele unterlag S. Piec nach 2:0-Satzführung, leider noch - 9:11 im Entscheidungs- satz - mit 2:3. Dann verlor L. Fischer 0:3, K. Strübe gewann kampflos und S. Amanj Rauf verlor 0:3.
Runde 2 der Einzel eröffnete S. Piec mit der 1:3-Niederlage und L. Fischer verlor 0:3. Danach hatte
K. Strübe, die den 1:2-Satzrückstand aufholte, im Entscheidungssatz Pech und verlor knapp mit 2:3. Dann gewann S. Amanj Rauf kampflos.
In Runde 3 der Einzel besiegelt dann die 0:3-Niederlage von K. Strübe die 3:8-Heimniederlage.
Am kommenden Samstag folgt das Heimspiel gegen den Abstiegskonkurrenten TuS Düsseldorf-Nord.
TTF-Punkte: K. Strübe/S. Amanj Rauf, K. Strübe, S. Amanj Rauf

1. Herren spielfrei
Unsere 1. Herrenmannschaft hatte an diesem Wochenende spielfrei. Vor dem nächsten Pflichtspiel steht aber das Halbfinal-Heimspiel, im WZ-Pokal 2018, gegen den Verbandsligisten ASV Wuppertal am kommenden Mittwoch um 20:00 Uhr an.
TTF-Punkte:

2. Herren kämpfte im Heimspiel vergebens um einen Punktgewinn
Gegen den Tabellendritten MTG Horst 3 zeigte unsere Mannschaft eine gute Leistung, zumal W. Erhardt und I. Hahn ersetzt werden mussten. C. Ahrens und U. Bergmann halfen aus.
Nach den Eingangsdoppeln ein 1:2-Rückstand unserer Mannschaft. I. Yildiz/J. Wege starteten mit einem 3:1-Sieg. Dann folgten leider zwei unglückliche 2:3-Niederlagen, jeweils 9:11 in der Verlängerung des Entscheidungssatzes, von T. Troschka/U. Bergmann und D. Sirowatka/C. Arens.
Die erste Einzelrunde eröffnete I. Yildiz mit dem 3:1-Sieg und J. Wege unterlag 1:3. Dann hatte T. Trosch- ka mit dem 3:0-Sieg die Nase vorn, aber E. Sirowatka leider mit 1:3 das Nachsehen. Danach mussten
C. Arens und
U. Bergmann ebenfalls, jeweils nach ihrem 1:3, den Kontrahenten gratulieren. Bei dem 3:6-Rückstand hatte man immer noch eine kleine Hoffnung auf einen Punktgewinn.
Runde zwei der Einzelspiele eröffnete I. Yildiz mit der knappen 2:3-Niederlage, dem der 3:1-Sieg von
J. Wege folgte. Leider folgte dann die Entscheidung, denn T. Troschka und C. Arens verloren, jeweils klar im Entscheidungssatz, mit 2:3 und die 4:9-Heimniederlage stand fest.
Schade, denn unsere Mannschaft hat in dieser Konstellation alles gegeben, was fünf 2:3-Niederlagen auch belegen.

Im folgenden Heimspiel gegen den Tabellensiebten TV Kupferdreh 2 hat man eine Chance, wenn hoffent- lich mit stärkster Formation angetreten werden kann.
TTF-Punkte: I. Yildiz/J. Wege, I. Yildiz, J. Wege, T. Troschka

3. Herren löst die schwere Auswärtsaufgabe
Am Dienstagabend hatte man das Pflichtspiel beim BTV Wuppertal 2 zu bestreiten, wo man es immer schwer hat. Dazu kam noch, dass G. Schepanski und C. Ziller aushelfen mussten.
In den Eingangsdoppeln gleich ein kräftiger Nackenschlag, des es gab drei Niederlagen am Stück.
A. Hüttemann/U. Bergmann verloren 1:3 und danach, jeweils mit 2:3, U. Radel/C. Arens sowie G. Sche- panski/C. Ziller, nachdem beide Paarungen einen 0:2-Satzrückstand ausgeglichen hatten. Jetzt musste man versuchen, den Rückstand aufzuholen, um noch in die Erfolgsspur zu kommen.
Zu Beginn der 1. Einzelrunde verlor A. Hüttemann 1:3. Es folgten zwei 5-Satz-Siege von U. Radel und
U. Bergmann, der einen 0:2-Satzrückstand aufholen konnte. Dann legten C. Arens und C. Ziller jeweils einen 3:1-Sieg nach, aber G. Schepanski verlor 1:3. Immerhin konnte man auf 4:5 verkürzen und war guten Mutes, das Spiel noch zu drehen.
Die zweite Einzelrunde eröffnete U. Radel mit dem 3:0-Sieg und A. Hüttemann legte einen 3:1-Sieg nach. Dann verlor C. Arens, nachdem er einen 0:2-Satzrückstand aufholte, mit 11:8 im Entscheidungssatz. Dafür punktete dann U. Bergmann mit dem 3:0-Sieg zum 7:7-Zwischenstand. Erfreulicherweise brachte uns C. Ziller mit seinem 3:0-Sieg vor dem Abschlussdoppel in Führung. Danach sorgten dann U. Radel/
C. Arens mit ihrem 3:1-Sieg für die Entscheidung zum 9:7-Auswärtssieg unserer Truppe.
Mit dem Erfolg wurde der Tabellenplatz 2 gefestigt und hat am kommenden Dienstagabend die Auswärt- saufgabe beim ASV Wuppertal 3 zu lösen.
TTF-Punkte: U. Radel/C. Arens, U. Radel (2), A. Hüttemann, C. Arens, U. Bergmann (2), C. Ziller (2)

4. Herren mit Erfolgsaussichten im Heimspiel  Bericht „MF“ Mike Knappe
Am Freitagabend hatte man den Tabellensiebten TTC Wuppertal 6 zu Gast und rechnete sich eine Chance auf einen Punkgewinn aus.
Zum ersten Mal in dieser Saison konnten wir mit unserer Stammmannschaft antreten. Nach den Doppeln führten wir 2:1. G. Schepanski/C. Ziller 3:0, G. Weidemann/T. Hohmann 2:3, I. Reinhold/M. Knappe 3:0. Im oberen Paarkreuz spielten wir 2:0. G. Schepanski 3:1 und C. Ziller  3:1. Im mittleren  Paarkreuz spielten wir 1:1, G. Weidemann verlor überraschend deutlich 1:3. M. Knappe ließ seinem Kontrahenten keinen Satz und siegte 3:0. Im unteren Paarkreuz spielten wir 0:2. I. Reinhold verlor 1:3 und T. Hohmann verlor erst im 5. Satz 7:11. Damit stand es nach dem ersten Durchgang 5:4.
Im oberen Paarkreuz konnten wir zwei deutliche Siege durch G. Schepanski 3:0 und C. Ziller 3:0 ver- buchen. Im mitt-leren Paarkreuz spielten wir 2:0. G. Weidemann hat, nach 0:2 Satzrückstand, noch das Spiel nach großem Kampf 3:2 für sich entschieden. M. Knappe spielte, schon wie im ersten Spiel, sehr konzentriert und siegte 3:0. Damit war der Sieg mit 9:4 perfekt.

Am kommenden Freitag steht das Heimspiel gegen den BTV Wuppertal 3 an, wo ein Punktgewinn durch- aus möglich ist.
TTF-Punkte: G. Schepanski/C. Ziller, M. Knappe/I. Reinhold, G. Schepanski (2), C. Ziller (2), G. Weidemann, M. Knappe (2)

Spielberichte sind, über unsere Website unter Mannschaften, durch Anklicken der direkten Links einsehbar!

Viele Grüße euer Sportwart
Axel

Zurück