2017/2018 - Spielwoche 22.01. – 28.01.2018

von Axel (Kommentare: 0)

Kurzberichte zu allen Spielen der Spielwoche 22.01. – 28.01.2018

Am Wochenende hatten unsere Schüler- und 2. Herren spielfrei

Jungen waren Gast beim TV Witzhelden
Wie im Vorrundenspiel war unsere Mannschaft dem Gastgeber überlegen.
In den Eingangsdoppeln zwei klare 3:0-Siege von N. Mettegang/F. Limpert und L. Busch/A. Nistico.
Die Einzelrunden eröffnete N. Mettegang mit einem knappen 3:2-Sieg, dem zwei 3:0-Siege von F. Limpert und
L. Busch folgten. A. Nistico verlor dann sein Spiel deutlich mit 0:3.
In Runde zwei der Einzel zu Beginn die knappe 2:3-Niederlage von F. Limpert, die N. Mettegang mit seinem klaren 3:0-Sieg wettmachte. Dann legte A. Nistico einen 3:1-Sieg nach. Zum Abschluss unterlag L. Busch im letzten Einzel klar mit 0:3. Mit dem 7:3-Auswärtssieg übernahm unsere Mannschaft die Tabellenführung der Rückrunde in der 1. Kreisklasse.
Am kommenden Samstag hat man das Heimspiel gegen Wermelskirchener TV.
TTF-Punkte: N. Mettegang/F. Limpert, L. Busch/A. Nistico, N. Mettegang (2), F. Limpert, L. Busch, A. Nistico

Damen unterliegen beim direkten Konkurrenten
Beim TTC SG Steele 2 konnte sich unsere Mannschaft Hoffnungen auf einen Punktgewinn machen, um nicht frühzeitig den Anschluss an die sicheren Tabellenplätze zu verlieren.
In den Eingangsdoppeln aber gleich ein 0:2-Rückstand, denn Y. Durst/L. Fischer verloren knapp mit 2:3 im Entscheidungssatz und S. Piec/S. Amanj Rauf leider mit 0:3.
In der 1. Einzelrunde die 0:3-Niederlage von S. Piec, dem der erste Punktgewinn durch den 3:0-Sieg von Y. Durst folgte. Dann das 1:3 von S. Amanj Rauf und der 3:2-Sieg von L. Fischer.
Zu Beginn der 2. Einzelrunde im Spitzeneinzel die 1:3-Niederlage von Y. Durst und der 3:1-Sieg von
S. Piec, gefolgt von der 1:3-Niederlage von L. Fischer und dem 3:0-Sieg von S. Amanj Rauf zum 4:6-Zwischenstand. Ein Unentschieden war noch im Bereich des Möglichen.
In der Abschlusseinzelrunde verkürzte dann Y. Durst mit ihrem 3:0-Sieg nochmals, aber im Anschluss unterlagen dann leider L. Fischer (1:3) und S. Amanj Rauf (0:3) doch klar, womit die 8:5-Auswärts- niederlage feststand.
Schade denn jetzt setzt sich ein weiterer Konkurrent ein wenig ab. Im kommenden Heimspiel muss man am kommenden Samstag unbedingt punkten.
TTF-Punkte: Y. Durst (2), S. Piec, L. Fischer, S. Amanj Rauf

1. Herren Favorit im Heimspiel gegen den Tabellenzehnten
Gegen den TTC Champions Düsseldorf war unsere Mannschaft klar in der Favoritenrolle und bestätigte das in dem Spiel auch eindeutig, zumal der Gast nicht in Bestbesetzung antrat.
In den Eingangsdoppeln gleich unsere 3:0-Führung durch drei deutliche Siege von N. Bonk/A. Selimovic (3:0),
C. Wege/S. Kruse (3:0) und J. Schmidt/J. Zander (3:1).
In der ersten Einzelrunde im oberen Paarkreuz ein klarer 3:0-Sieg von C. Wege, gefolgt vom knappen  3:2-Sieg von
J. Schmidt. Im mittleren Paarkreuz siegte N. Bonk klar mit 3:0 und S. Kruse, nach 1:2-Satzrückstand noch - jeweils 11:9 in Satz 4 und 5 - mit 3:2 in Entscheidungssatz. Dann im unteren Paarkreuz die Entscheidung durch zwei 3:1-Siege von J. Zander und A. Selimovic.
Mit dem klaren Heimsieg wurde der 2. Tabellenplatz verteidigt, bevor das Auswärtsspiel, am nächsten Spieltag, beim Tabellenachten TuS Lintorf 2 ansteht.
TTF-Punkte: N. Bonk/A. Selimovic, C. Wege/S. Kruse, J. Schmidt/J. Zander, C. Wege, J. Schmidt, N. Bonk,
S. Kruse, J. Zander,
A. Selimovic

3. Herren mit schwerer Aufgabe zu Hause gegen den Tabellendritten
Im ersten Heimspiel der Rückrunde war der punktgleiche ESV Wuppertal West 2 unser Gast und dieses Spiel war völlig offen, wie unser 9:7-Auswärtssieg der Vorrunde aufzeigt.
In den Eingangsdoppeln ein 1:2-Rückstand unserer Mannschaft, denn U. Radel/C. Arens verloren, nach 2:1-Satzführung, mit 13:15 im Entscheidungssatz. Dann der klare 3:1-Sieg durch T. Kosziolleck/U. Berg- mann und die klare 1:3-Niederlage von A. Hüttemann/P. Heck.
Die erste Einzelrunde eröffnete T. Kosziolleck, nach 1:2-Satzrückstand, mit 13:11 und dem 3:2-Sieg im Entscheidungssatz. Dem folgte die klare 0:3-Niederlage von U. Radel. In der Mitte die 1:3-Niederlage von A. Hüttemann und der 3:1-Sieg von C. Arens. Dann im unteren Paarkreuz der knappe und wichtige 3:2-Sieg, nach 1:2-Satzrückstand, von U. Bergmann und die 1:3-Niederlage von P. Heck zum 4:5-Zwischen- stand.
Die Einzeleröffnung der Runde 2 brachte den zweiten Einzelsieg von T. Kosziolleck mit 3:1 und U. Radel musste mit dem 2:3 seine zweite Einzelniederlage in dem Spiel hinnehmen. Das ausgeglichene Auf und Ab in dem Spiel ging weiter. In der Mitte Gewann A. Hüttemann 3:0 und C. Arens unterlag 1:3. Im unte- ren Paarkreuz zum Abschluss der Einzelspiele der 3:1-Erfolg von U. Bergmann und die 1:3-Niederlage von P. Heck zum 7:8-Zwischenstand vorm Abschlussdoppel.
In diesem wichtigen Spiel behielten U. Radel/C. Arens die Nerven, siegten erfreulicherweise klar mit 3:0 und sicherten unserer Mannschaft mit dem 8:8-Unentschieden noch einen wichtigen Punkt. Unsere besten Akteure, an fünf Punktgewinne beteiligt, waren in diesem Spiel T. Kosziolleck und U. Bergmann.
Im nächsten Spiel geht’s auswärts zum Tabellenzweiten TSV Fortuna Wuppertal 3.
TTF-Punkte:
 C. Arens/U. Radel, T. Kosziolleck/U. Bergmann, T. Kosziolleck (2), A. Hüttemann, C. Arens,
U. Bergmann (2)

4. Herren beim Tabellenzweiten unterlegen     Bericht „MF“ Mike Knappe
Erstmal in dieser Saison konnten wir mit den ersten fünf Spielern aus der Mannschaft antreten. Daher rechnete man sich eine kleine Chance aus!
Nach den Doppeln stand es 1:2. G. Schepanski/C. Ziller verloren 1:3 , G. Weidemann/C. Henderkott überzeugten mit einem sehr starken 3:0 Erfolg , M. Knappe/I. Reinhold hatten im 5. Satz leider mit 11:13 das Nachsehen.
Im oberen Paarkreuz spielten wir 0:2, denn G. Schepanski unterlag deutlich mit 0:3, C. Ziller unterlag im 5. Satz mit 9:11.
Im mittleren  Paarkreuz spielten wir 1:1. G. Weidemann spielte 3:0, M. Knappe spielte desolat 1:3. Im unterem Paarkreuz spielten wir 1:1. I. Reinhold spielte sehr souverän 3:0, C. Henderkott verlor im 5. Satz mit 8:11. Damit stand es nach dem ersten Durchgang 3:6.
Auch die nächsten 3 Spiele wurden leider im 5. Satz verloren. G. Schepanski unterlag im 5. Satz mit 8:11, C. Ziller verlor 10:12 im 5. Satz und G. Weidemann verlor 6:11 im 5. Satz.
Damit stand das Endergebnis mit 9:3 für den TSV Fortuna Wuppertal fest, wobei wir in den Sätzen gerade mal mit 23:27 unterlegen waren. Alle sechs Spiele im 5. Satz gingen an die Fortuna aus Wuppertal.
TTF-Punkte: G. Weidemann/C. Henderkott, G. Weidemann, I. Reinhold

Spielberichte sind, über unsere Website unter Mannschaften, durch Anklicken der direkten Links einsehbar!

Viele Grüße euer Sportwart
Axel

Zurück