2017/2018 - Spielwoche 27.11. – 03.12.2017

von Axel (Kommentare: 0)

Kurzberichte zu allen Spielen der Spielwoche 27.11. – 03.12.2017

Spielwoche mit interessanten Ergebnissen
Zum Saisonabschluss der Vorrunde des laufenden Spieljahres 2017/18, waren, bis auf die Jungenmann- schaft, alle anderen Mannschaften nochmals im Einsatz.

Schüler verlieren zum Abschluss der Vorrunde deutlich
Beim Tabellenführer SG Kolping Remscheid gab’s für unsere Mannschaft nichts zu holen.
In den beiden Eingangsdoppel siegten F. Limpert/V. Foerster mit 3:1 und M. Djuric//V. Foerster verloren mit 1:3.
In der ersten Einzelrunde gab es vier klare Niederlagen, wobei es nur bei V. Foerster zu einem Satzge- winn reiche.
In der zweiten Einzelrunde konnte dann F. Limpert, mit seinem klaren 3:0-Sieg, den einzigen Einzelsieg erringen, nachdem vorher M.  Djuric mit 0:3 verlor. Anschließend zwei weitere Spielverluste mit 1:3 von L. Foerster und 0:3 von V. Foerster.
Damit verlor unsere Mannschaft das letzte Vorrundenspiel deutlich mit 2:8 beim klaren Favoriten. Trotzdem geht´s weiter und alle Spieler/-innen sind weiterhin mit Eifer bei der Sache.
TTF-Punkte: F. Limpert/V. L. Foerster, F. Limpert

Damen beendeten die Vorrunde beim Tabellenführer
Zum Vorrundenabschluss reisten unsere Damen zum TTG DJK Hamborn. Hier hingen die Trauben sehr hoch, aber man wollte zumindest dagegenhalten. Der Gastgeber trat nur mit drei Spielerinnen an.
In den Eingangsdoppeln ein kampfloser 3:0-Sieg von S. Amanj Rauf/K. Strübe. Danach gab es einen knappen 3:2-Sieg durch L. Fischer/S. Piec, die einen 0:2-Satzrückstand aufholten und dann noch, im Entscheidungssatz mit 11:5, erfolgreich waren.
In der 1. Runde der Einzelspiele drei Spielverluste in Folge durch S. Piec, L. Fischer und K. Strübe, wobei nur Laura einen Satzgewinn verbuchen konnte. Anschließend der kampflos gewonnene Punkt von S. Amanj Rauf.
Danach in der 2. Einzelrunde ebenfalls ein 1:3-Spielergebnis, wobei diesmal K. Strübe den kampflosen Sieg erhielt.
In Runde 3 die knappe 2:3-Niederlage von L. Fischer, die jeweils einen Satzrückstand aufholte und dann, in Satz 5 beim 3:11, leider nicht mehr nachlegen konnte. Anschließend verlor S. Amanj Rauf mit 1:3, womit die 4:8-Niederlage feststand.
Zum Vorrundenabschluss fiel unsere Mannsch
aft auf Platz 9, Abstiegs-/Relegationsplatz, der Tabelle zurück.
TTF-Punkte: L. Fischer/S. Piec, S. Amanj Rauf/K. Strübe, S. Amanj Rauf, K. Strübe

1. Herren im Spitzenspiel beim Tabellendritten
Am Samstagabend hatte unsere Mannschaft die schwere Auswärtsaufgabe bei Solingen Blades zu lösen. Es wurde das hart umkämpfte Spitzenspiel, das man erwartete.
Aus den Doppeln kam unsere Mannschaft mit einem 1:2-Rückstand. Zum Einstand verloren C. Wege/
J. Schmidt deutlich mit 0:3. Dann konnten S. Kruse/I. Yildiz eine 2:1-Satzführung nicht ins Ziel bringen und unterlagen leider noch mit 2:3. Den ersten Punkt erspielten sich dann J. Zander/A. Selimovic mit ihrem 3:1 Sieg und sorgten für den Anschluss.
Jetzt ging´s in die Einzelspiele. Die eröffnet S. Kruse mit einer klaren 0:3-Niederlage, die C. Wege mit seinem 3:0-Sieg egalisierte. Im Anschluss verlor I. Yildiz 0:3 und J. Schmidt war mit 3:1 siegreich. Dann folgten im unteren Paarkreuz zwei klare 3:1-Siege durch A. Selimovic, womit man das Spiel gedreht hatte und erstmals mit 5:4 in Front lag. Der bis-herige Spielverlauf gab der Einschätzung für dieses Spitzenspiel recht.
Runde zwei der Einzelrunde begann mit den Niederlagen von C. Wege (1:3) und S. Kruse (0:3), bevor
J. Schmidt mit 3:1 seinen zweiten Erfolg beisteuerte, aber I. Yildiz mit 1:3 seine zweite Niederlage in dem Spiel kassierte. Zum Abschluss der Einzelspiele der 3:1-Sieg von J. Zander und der 3:0-Sieg von A. Seli- movic zur 8:7-Führung vor dem Abschlussdoppel.
Leider mussten da S. Kruse/I. Yildiz mit dem 1:3 ihre zweite Doppelniederlage in dem Spiel hinnehmen, das mit dem 8:8-Unentschieden wohl einen gerechten Ausgang nahm, wie auch das Satzverhältnis von 30:30 und das Ballverhältnis von 545:549, wo wir vier Bälle vorne lagen, bestätigen.

Das Spiel hielt wirklich, was es versprach, und hält für die Rückrunde beiden Mannschaften noch alle Türen offen.
TTF-Punkte: J. Zander/A. Selimovic, C. Wege, J. Schmidt (2), J. Zander (2), A. Selimovic (2)

2. Herren zum Vorrundenabschluss im Heimspiel gegen den Tabellensiebten
Im letzten Vorrundenspiel rechnete sich unsere Mannschaft etwas gegen den Kettwiger Sportverein aus und ging optimistisch das Spiel an. Wir mussten A. Hüttemann durch T. Troschka ersetzten.
In den Eingangsdoppeln erspielten wir uns eine 2:1-Führung, da A. Selimovic/J. Wege mit dem 3:1-Sieg eröffneten, W. Erhardt/T. Kosziolleck mit 1:3 verloren und D. Sirowatka/T. Troschka mit ihrem 3:1-Sieg die Doppelrunde beendeten. Das war schon einmal ein guter Einstand.
In der ersten Einzelrunde gab es in Reihenfolge jeweils Sieg und Niederlage in den einzelnen Paar- kreuzen. Die Runde eröffnete A. Selimovic mit seinem 3:0-Sieg, J. Wege verlor 1:3. Dann der 3:2-Sieg von W. Erhardt und die 1:3-Niederlage von T. Kosziolleck, bevor D. Sirowatka mit 3:0 erfolgreich war, aber T. Troschka mit 1:3 unterlag. Beim Zwischenstand von 5:4 war noch vieles möglich.
Runde 2 der Einzel eröffneten im oberen Paarkreuz leider mit zwei 2:3-Niederlagen A. Selimovic und
J. Wege. Anschließend verlor W. Erhardt mit 0:3 deutlich und T. Kosziolleck sorgte mit dem 3:0-Sieg wieder für den Anschluss. Dann ließ D. Sirowatka, nach 1:2-Satzrückstand, noch seinen zweiten Sieg mit 3:2 folgen und T. Troschka brachte uns mit dem 3:1-Sieg sogar noch in Führung. Vor dem Abschluss- doppel hatten wir damit einen Punkt sicher.
Jetzt das mit Spannung erwartete Schlussdoppel, wo unsere Kombination A. Selimovic/J. Wege Pech hatte, denn ihnen reichte eine 2:1-Satzführung nicht, da sie die beiden nächsten Sätze leider mit 9:11 und 11:13 verloren und damit auch das Doppel mit 2:3. Schade, denn das 8:8-Unentschieden war redlich ver- dient und ein knapper Sieg wäre auch nicht schlecht gewesen.
Es war ein aufopferungsvoller Kampf unserer Truppe, die die Vorrunde mit dem 10. Tabellenplatz ab- schießt. Es steht eine harte  Rückrunde bevor, um den evtl. möglichen Klassenerhalt zu erreichen, was mehr als schwer sein wird.
TTF-Punkte: A. Selimovic/J. Wege, D. Sirowatka/T. Troschka, A. Selimovic, W. Erhardt, T. Kosziolleck,
D. Sirowatka (2),
T. Troschka

3. Herren auswärts meim Tabellenneunten
Unsere Mannschaft hatte am Mittwochabend die letzte Vorrundenaufgabe beim TV Uellendahl zu lösen. Zu diesem Spiel konnte man in kompletter Aufstellung antreten.
In den Doppeln konnten wir uns eine 2:1-Führung erspielen. T. Troschka/U. Bergmann unterlagen 1:3, bevor dann U. Radel/C. Arens und I. Hahn/P. Heck, mit einem jeweiligen 3:0-Sieg, ihre Begegnungen gewannen.
Im oberen Paarkreuz konnte u. Radel einen 1:2-Satzrückstand wettwachen und siegte noch 3:2.
T. Troschka gewann sein Spiel mit 3:1. Im mittleren  Paarkreuz zwei deutliche 3:0-Siege von C. Arens und U. Hahn, bevor dann im unteren Paarkreuz Peter Heck einen 0:2-Satzrückstand aufholte, aber leider im Entscheidungssatz mit 8:11 verlor. Dafür legte U. Bergmann einen 3:1-Sieg nach und sorgte für unsere 7:2-Führung vor der zweiten Einzelrunde.

Diese eröffnete T. Troschka mit dem deutlichen 3:0-Sieg, bevor U. Radel eine 1:3-Niederlage einstecken musste. Für die Entscheidung sorgte dann I. Hahn mir einem klaren 3:1-Erfolg zum sicheren 9:3-Aus- wärtserfolg.
Damit schließt unser Mannschaft, nach dem letztjährigen Aufstieg, die Vorrunde in der neuen Spielklasse als Tabellenzweiter ab, was ein großartiger Erfolg ist.
TTF-Punkte: U. Radel/C. Arens, I. Hahn/P. Heck, T. Troschka (2), U. Radel, I. Hahn (2), Arens, U. Bergmann

4. Herren im Heimspiel gegen den Tabellenvierten    Bericht „MF“ Mike Knappe
Erstmals in dieser Saison spielte unser Brett 2 Christoper Ziller mit!
Nach den Doppeln stand es 2:1 für uns. G. Schepanski/M. Knappe siegten sehr souverän mit 3:0.
G. Weidemann/H. Mettegang 0:3, C. Henderkott/R.D. Busch haben im 5. Satz Nervenstärke bewiesen und mit 13:11 gewonnen.
Im oberen Paarkreuz spielten wir 0:2, G.. Schepanski unterlag 1:3, C. Ziller war chancenlos und verlor 0:3. Im mittleren  Paarkreuz spielten wir 1:1. G. Weidemann verlor 0:3 den 2. Satz (15:17), M. Knappe hat den ersten Satz verloren und im 2. Satz stand es 9:3 für den Gegner. Danach machte M. Knappe 8 Punkte in Folge und gewann das Spiel 3:1. Im unteren Paarkreuz spielten wir 1:1. C. Henderkott gewann sehr souverän mit 3:0, H. Mettegang verlor 0:3 wobei Satz 2 und 3 erst in der Verlängerung mit 13:11 und 12:10 verloren wurden. Damit stand es nach dem ersten Durchgang 4:5.
Im oberen Paarkreuz spielte G. Schepanski sehr unglücklich 2:3 (5. Satz 10:12), C. Ziller machte es besser und gewann im 5. Satz. Im mittleren Paarkreuz spielte G. Weidemann und M. Knappe jeweils sehr konzentriert 3:1. Damit Stand es 7:6 für uns. Leider wurden wir abermals für unsere sehr couragierte Leistung mit einem Punktgewinn nicht belohnt. In den letzten beiden Einzeln spielte C. Henderkott 1:3 und Helge Mettegang nach einem sehr starken Spiel 2:3 (10:12, 11:9, 11:13, 12:10, 5:11.
Im Schlussdoppel konnten G. Schepanski/M. Knappe nur im ersten Satz mithalten (10:12, 5:11, 5:11) und verloren klar 0:3. Damit stand das Endergebnis mit 9:7 für den TTV Ronsdorf 6 fest.
Ich möchte mich ganz herzlich bei unseren Ersatzspielern bedanken. Ohne diesen Einsatz (auch sehr kurzfristig) hätten wir unsere Mannschaft zurückziehen müssen. Nur so haben wir noch die Möglichkeit in der Rückrunde den Klassenerhalt zu schaffen.
TTF-Punkte: G. Schepanski/M. Knappe, C. Henderkott/R. D. Busch, C. Ziller, G. Weidemann, M. Knappe (2), C. Henderkott

Spielberichte sind, über unsere Website unter Mannschaften, durch Anklicken der direkten Links einsehbar!

Viele Grüße euer Sportwart
Axel

Zurück